Einverstanden

Mit der Nutzung unserer Seite stimmen Sie unseren Datenschutzbedingungen zu und akzeptieren die Verwendung von Cookies.

 
 
 
 
   
 

Aktivierung der zellulären Entgiftung (5) Einfluß der Darmschleimhaut

L-Glutamin und L-Methionin sind die Hauptenergieträger der Zellen des Immunsystems und der Darmschleimhaut. Bei einem Mangel kommt es zur Schwächung der Darmbarriere, was zu Durchfall, chronischer Entzündung und Pilzinfektion führen kann. Giftstoffe und Stoffwechselabfälle können aus dem Darminhalt in das Blut gelangen, wodurch das Immunsystem überfordert wird. Das Risiko für Lebensmittelallergie und Abwehrschwäche nimmt zu. Die Zellen der Darmschleimhaut werden alle drei Tage abgestoßen und können nur unter günstigen Nährstoffbedingungen nachwachsen. Zu den Schlüsselsubstanzen der Zellerneuerung gehören Glutamin und Methionin. Neben einer positiven Bakterienflora hat eine gesunde Darmschleimhaut eine enorme Bedeutung für die körpereigene Immunität. Daraus erklärt sich, warum diese essentiellen Aminosäuren bei der Krebsprävention eine so wichtige Rolle spielen.

In Zeiten von Nährstoffmangel reduziert der Körper als erstes die Entgiftung

Wenn der Darm geschwächt ist und zu wenig Antioxidantien in der Ernährung vorhanden sind, ist die Leber- und Zellentgiftung schon reduziert. Eine gute Ernährung und stabile „Seelenlage“ hilft diese Situation längerfristig zu kompensieren. Trotzdem können Nervenstoffwechsel und Hormonstoffwechsel erste Mangelerscheinungen zeigen.

Die Auseinandersetzung mit oxidativem Stress, altersbedingtem Abbau der Organfunktion und gestörter Darmbarriere ist reduziert. Damit ist der Schutz von Gewebe, Zellmembranen, Zellorganellen, Hormonen und essentiellen Fettsäuren vor Zerstörung nicht mehr optimal.

 

Kurz-Check

Gesundheitstest Fragebogen mit Auswertung

Die Wirkstoffe

Wir vom Obenas Institut arbeiten mit Nährstoffen mit einzigartiger Qualität - den Vita Status Nährstoffen, lebendig und komplett